Das Zwitschern im Walde – Thüringer Museen & soziale Medien (Bestandsaufnahme)

Das Zwitschern im Walde - Thüringer Museen & soziale Medien (Marlene Hofmann)

Während viele Thüringer Museen noch nicht einmal die Vorzüge einer eigenen Webseite erkannt haben oder ihre Webauftritte noch aus den Anfangsjahren des WWW zu stammen scheinen, gibt es auch einige wenige Vorreiter, die sich die sozialen Netzwerke für Werbung und Kommunikation zu Nutze machen. Dieser Blogpost soll einen kurzen Überblick geben, welche Thüringer Museen in welchen sozialen Medien aktiv sind.

Da ich Verlinkungen zu sozialen Medien auf den Websites der Museen, die Mitglied des Thüringer Museumsverbands (der nicht mal selbst in sozialen Medien aktiv ist!) sind, als Rechercheausgangspunkt genommen habe, könnten mir durchaus ein paar Museen durch die Lappen gegangen sein. Die Followerzahlen stammen vom 16. September 2013. Wenn ich ein Museum übersehen habe, schreiben Sie mir gern einen Kommentar! [Anm. v. 17. September 2013: Inzwischen habe ich nach Hinweisen von Schloss Friedenstein und Pluragraph Ergänzungen durchgeführt – herzlichen Dank für die Hinweise!; 30. September 2013: Kunstsammlung Jena hinzugefügt]

Die meisten Thüringer Museen nutzen Facebook als einzige soziale Plattform. Nur wenige nutzen sowohl Facebook und Twitter.

Facebook:

Schloss Friedenstein Gotha (2783 Followers)
Bratwurstmuseum Holzhausen (1711 Followers – jedoch nicht unter dem Namen „Bratwurstmuseum“, sondern unter „Friends of Bratwurst – Bratwurstfreunde“)
Gedenkstätte Buchenwald (953 Followers)
Leuchtenburg (835 Followers)
Residenzschloss Heidecksburg (613 Followers)
Gedenkstätte Point Alpha (434 Followers, sehr aktiv)
Residenzschloss Altenburg (433 Followers)
Museum Burg Posterstein (340 Followers)
Wartburg (337 Followers)
Kunstsammlung Jena (310 Followers)
Mauritianum Altenburg (288 Followers) PLUS Facebook-Gruppe „Tiere im Altenburger Land. Am Foto erkannt“ (108 sehr aktive Mitglieder)
Grenzmuseum „Schifflersgrund“ (159 Followers)
Spielzeugmuseum Illmenau (145 Followers)
Kunsthaus Meiningen (124 Followers)
KZ Gedenkstätte Laura (83 Followers)
Naturkundemuseum Erfurt (69 Followers, nicht sehr aktiv)
Romantikerhaus Jena (38 Followers, nicht gut gepflegt)

Bei Twitter sind weniger Thüringer Museen aktiv, die Liste ist schnell geführt:

Twitter:

Kunsthaus Meiningen (1041 Followers)
Bratwurstmuseum Holzhausen (978 Followers)
Museum Burg Posterstein (684 Followers)
Stiftung Weimarer Klassik (461 Followers)
Lindenau-Museum Altenburg (124 Followers)
Stiftung Friedensstein Gotha (119 Followers)
Kunstsammlung Jena (13 Followers)

YouTube / Vimeo:

Gedenkstätte Buchenwald
Stiftung Leuchtenburg
Museum Burg Posterstein
Bratwurstmuseum Holzhausen
Kunsthaus Meiningen

Ob Thüringer Museen auf anderen Plattformen, wie Pinterest, Flickr oder Instagram aktiv sind, habe ich nicht untersucht – ich wage es aber zu bezweifeln.

Deutlich wird an der Aufstellung vor allem, dass Engagement in sozialen Medien auch zu Aufmerksamkeit und höheren Followerzahlen führt, da vor allem die gut gepflegten Social Media-Auftritte viele Anhänger finden. Viele Thüringer Museen scheinen den Einstieg in soziale Medien (und damit Besuchernähe, neue Werbekanäle und Zielgruppen sowie Netzwerk-Chancen) noch zu verschlafen. Wer überlegt, einzusteigen, sollte sich aber regelmäßig um sein Profil kümmern und sich zunächst auf eine Social Media-Plattform konzentrieren.

Zum Weiterlesen: Wie twittern skandinavische Museen?

Über die Autorin: Marlene Hofmann, selbstständige Texterin, Blogger, Übersetzerin, Social Media Expertin, kennt sich aus mit Museumsarbeit & Kultur.


Kommentare

Das Zwitschern im Walde – Thüringer Museen & soziale Medien (Bestandsaufnahme) — 1 Kommentar

  1. Pingback: Das "museum" ist kein positiver Trend auf Google?! - iliou melathron

Kommentar verfassen