Update: Aktivität Thüringer Museen in sozialen Netzwerken

Update_ThueringerMuseen-2

Im September 2013 hatte ich mich schon einmal an eine spontane Bestandsaufnahme der in sozialen Netzwerken aktiven Thüringer Museen gewagt. Jetzt bin ich selbst wieder Thüringerin und derzeit (unter anderem) für Marketing und Kommunikation im Museum Burg Posterstein verantwortlich. Beim Startcamp in München habe ich unter anderem einen Sessionvorschlag „Potentiale von Social Media, Web und digitaler Vermittlung für kleine Museen“ eingereicht und brauchte dafür eine aktuelle Bestandsaufnahme. Die Ergebnisse möchte ich gern schon vorab teilen:

Für meine Angaben gebe ich keine Gewähr. Da ich Verlinkungen zu sozialen Medien auf den Websites der Museen, die Mitglied des Thüringer Museumsverbands (der inzwischen eine eigene Facebook-Seite hat) sind, als Rechercheausgangspunkt genommen habe, – ergänzt per Facebook- und Twitter-Suchfunktion – könnten mir durchaus ein paar Museen durch die Lappen gegangen sein. Dafür habe ich auch touristische Einrichtungen und Galerien, die im strengenden Sinne der Museumsdefinition (sammeln, bewahren, forschen, vermitteln und ausstellen) nicht als Museum gelten oder nicht im Museumsverband organisiert sind, zum Vergleich mit in die Liste aufgenommen.

Die genannten Followerzahlen stammen vom 21. April 2015. Sie ändern sich natürlich ständig. Korrekturen nehme ich gern per Kommentar und Twitter (@MH_TextWeb) entgegen.

Blogs:

Klassikstiftung Weimar
Museum Burg Posterstein

Zwei Blogs von rund 210 Museen, die im Thüringer Museumsverband organisiert sind, das macht knapp ein Prozent. Zurückgegriffen habe ich bei der Suche nach Blog auf die allseits beliebte und gut gepflegte Museumsblogroll von Tanja Praske.

Facebook:

In Klammern gebe ich die Veränderung der Like-Zahlen im Vergleich zu meiner letzten Untersuchung 2013 an.

Klassikstiftung Weimar (3778 Likes)
Schloss Friedenstein Gotha (2.758 Likes) (-25)
Erlebnisbergwerk Merkers (2418 Likes)
Bratwurstmuseum Holzhausen (1803 Likes – jedoch nicht unter dem Namen “Bratwurstmuseum”, sondern unter “Friends of Bratwurst – Bratwurstfreunde”) (+92)
Gedenkstätte Buchenwald (1.701 Likes) (+748)
Leuchtenburg (1.424 Likes) (+589)
Wartburg (1363 Likes) (+1026)
Bachhaus Eisenach (1335 Likes)
Osterburg Weida (1196 Likes)
Dokumentationszentrum Walpersberg (1.181 Likes)
Residenzschloss Heidecksburg (1.044 Likes) (+431)
Galerie Rothamel (995 Likes)
Eisenbahnmuseum Weimar (als: Thüringer Eisenbahnverein) (937 Likes)
Gedenkstätte Point Alpha (886 Likes) (+452)
Lutherhaus Eisenach (668 Likes)
Grenzlandmuseum Eichsfeld (672 Likes)
Kunsthaus Meiningen (659 Likes) (+535)
KZ Gedenkstätte Mittelbau Dora (636 Likes)
Museum Burg Posterstein (610 Likes) (+270)
Kunsthaus Apolda (601 Likes)
Residenzschloss Altenburg (595 Likes) (+162)
Freilichtmuseum Funkenburg (581 Likes)
Astronomiemuseum der Sternwarte Sonneberg (576 Likes)
Kunstsammlung Jena (514 Likes) (+204)
Panorama Museum (514 Likes)
Imaginata (498 Likes)
Hennebergisches Museum Kloster Veßra (483 Likes)
Mauritianum Altenburg (442 Likes) (+154) PLUS „Tiere im Altenburger Land. Am Foto erkannt“ (348 sehr aktive Mitglieder) (+240)
Grenzmuseum „Schifflersgrund“ (323 Likes) (+164)
Wissen – Sammeln – Gotha (vertritt auch die Forschungsbibliothek Gotha und die Universitätsbibliothek Erfurt) (263 Likes)
KZ Gedenkstätte Laura (252 Likes) (+169)
Oscar Schlegelmilch Porzellanmuseum (bei KulturFabrik Langewiesen) (252 Likes)
Schlossmuseum Arnstadt (241 Likes)
Stiftung Ettersberg – Gedenkstätte Andreasstraße (238 Likes)
Mühlhäuser Museen (232 Likes)
Museen der Schloss- und Residenzstadt Greiz (230 Likes)
Spielzeugmuseum Illmenau (207 Likes) (+62) (keine Aktivität seit 2014)
Haus Schulenburg – Henry van de Velde Museum (206 Likes)
Eichsfelder Heimatmuseum (205 Likes)
Deutsches Bienenmuseum Weimar (196 Likes)
Schloss Breitungen (165 Likes)
Kunsthaus Meyenburg Nordhausen (149 Likes)
Museum Schloss Burgk (140 Likes)
Antikensammlung, Universität Jena (122 Likes)
Naturkundemuseum Erfurt (91 Likes) (+22) (keine Aktivität seit 2013)
Schillerhaus Rudolstadt (84 Likes)
Romantikerhaus Jena (64 Likes) (+26) (keine Aktivität seit 2012)
Druckgrafisches Museum Pavillion-Presse (61 Likes)
Gewürzmuseum Schönbrunn (52 Likes)
Thüringer Elektromuseum (30 Freunde – Achtung, es ist weitaus sicherer als Museum eine Seite anzulegen. Profile werden von Facebook mitunter ohne Vorwarnung entfernt.)
Technisches Schaudenkmal Gießerei Heinrichshütte (2 Likes)

Ein paar Worte zu Facebook: Die Liste ist länger geworden, was ich erfreulich finde. Es gibt aber auch einige „Karteileichen“, die nicht mehr aktualisiert werden – man kann deutlich sehen, dass das Engagement oft mit bestimmten Mitarbeitern steht und fällt.

Von den rund 210 Museen des Thüringer Museumsverbands sind ca. 41 auf Facebook, was rund 20 Prozent entspricht.

Ungenutztes Potential auf Facebook

Diesmal habe ich nicht die Websites der Mitglieder des Thüringer Museumsverbands durchsucht, sondern die Facebook-Suche bemüht und dadurch ein paar Einrichtungen gefunden, die mir zuvor durch die Lappen gegangen sind. Das zeigt, dass leider nicht viele Museen auf ihren Websites auf ihre Accounts in sozialen Netzwerken hinweisen.

Per Facebook-Suche offenbart sich auch, welche Häuser ein nicht ausgeschöpftes Potential haben: Die von Facebook generierte unoffizielle Seite des Fahrzeugmuseum Suhls beispielsweise hat über 500 Anhänger, die das Museum jederzeit „übernehmen“ und so mit eigenen Infos und Updates aus dem Museum versorgen könnte. Und das ist bei weitem nicht das einzige Beispiel dieser Art.

Interessant wäre es natürlich auch, einmal qualitativ die Social Media-Arbeit verschiedener Museen unter die Lupe zu nehmen. Bloße Likes lassen sich schließlich auch schnell per Facebook-Reklameschaltung erkaufen.

Tweet Katharina Rudolph am 21.4.2015

Tweet Katharina Rudolph am 21.4.2015

Bei Twitter sind weiterhin wenige Thüringer Museen aktiv, die Liste blieb seit 2013 fast unverändert. Die twitternden Museen des Thüringer Museumsverbands machen nur rund drei Prozent aus. Allerdings ist bei allen aktiven Museen die Followerzahl deutlich gestiegen.

Twitter:

Museum Burg Posterstein (1350 Followers) (+666)
Kunsthaus Meiningen (1135 Followers) (+94)
Bratwurstmuseum Holzhausen (1088 Followers) (+110)
Stiftung Weimarer Klassik (883 Followers) (+422)
Lindenau-Museum Altenburg (651Followers) (+527)
Stiftung Friedensstein Gotha (483 Followers) (+364)
Imaginata (238 Followers) (nicht aktiv)
Kunstsammlung Jena (64 Followers) (+51)
Astronomiemuseum der Sternwarte Sonneberg (16 Followers)
Thüringer Museum für Elektrotechnik (13 Followes)

Die Universitätsbibliothek Erfurt ist auf Twitter über die Universität Erfurt (3804 Followers) erreichbar.

Die Twitterliste gibt es hier auch direkt auf Twitter.

Mit Thüringer Museen, die andere soziale Netzwerke nutzen, habe ich mich noch nicht beschäftigt – auch wenn mich die Nutzung von Google+, Instagram und Pinterest insbesondere doch sehr interessieren würde. Über Hinweise auf aktive Museen und eventuelle Statistiken & Studien bin ich sehr dankbar.


Kommentare

Update: Aktivität Thüringer Museen in sozialen Netzwerken — 12 Kommentare

  1. Pingback: Keine Angst vor dem Shitstorm: Das Bachhaus bei Facebook - MusErMeKu

  2. Pingback: Keine Angst vor dem Shitstorm: Das Bachhaus bei Facebook – MusErMeKu

  3. Pingback: Keine Angst vor dem Shitstorm: Das Bachhaus bei Facebook | MusErMeKu

  4. Liebe Marlene,

    vielen Dank für diesen quantitativen Überblick – hier kann man sehr gut die Thüringer Museumslandschaft etwas durchstöbern!
    Vielleicht ist irgendwann eine qualitative Umfrage möglich, denn es wäre spannend zu erfahren, was genau bei den einzelnen Häusern dahinter steckt: Wie viele Personen betreuen mit welchem Stellenanteil die Onlineauftritte? Wird z.B. bei Facebook die Promotion der Seite oder der Reichweite betrieben? Wie sehen die Social Media Strategien aus? Je kleiner die Institutionen sind, umso spannender wäre da sicher ein Blick hinter die Kulissen! Vielleicht gewährt das eine oder andere Museum diesen Einblick ja mal selbst…

    Viele Grüße
    Angelika

    • Hallo Angelika,
      das wäre wirklich mal spannend zu sehen. Mein nächstes Projekt ist, wenn ich nun einmal vor Ort bin, vielleicht einmal ein paar der Menschen hinter den Social Media-Accounts persönlich kennenzulernen! Es wäre durchaus toll zu wissen, mit wem man eigentlich kommuniziert 🙂
      (Auch das war eine Inspiration aus Hamburg von Wera Wecker, die ich vom Startcamp München mitgenommen habe!)
      Liebe Grüße,
      Marlene

  5. Pingback: Die Potentiale kleiner Museen im Social Web – Postersteiner Erfahrungsbericht beim Startcamp München | Geschichte & Geschichten

    • Hallo Herr Hloucal,
      vielen Dank für den Hinweis, gerade auf Twitter ist die Suchfunktion in dieser Hinsicht schlecht, wie ich finde, da bin ich auf die Hinweise der Museen angewiesen.
      Ich habe gesehen, dass ihr Museum auf Facebook ein Profil, keine Seite, angelegt hat. Ich kenne Beispiele, wo Profile in solchen Fällen von Facebook ohne Vorwarnung gelöscht worden sind und würde dringend empfehlen, eine Seite anzulegen und die Freunde des Museums zu bitten zu wechseln. Dann sind Sie auf der sicheren Seite.
      Herzliche Grüße,
      Marlene Hofmann

Kommentar verfassen