Bücher & Illustrationen

Ein Jahr in Kopenhagen

Reiseguide und persönlicher Bericht aus Kopenhagen.

Reiseguide und persönlicher Bericht aus Kopenhagen.

In meinem Buch „Ein Jahr in Kopenhagen – Reise in den Alltag“ erzähle ich von Kopenhagenern und Kopenhagen, von zweispurigen Radwegen und Lastenrädern, die vier Kinder transportieren können, von teuren Altbauwohnungen ohne Bad und Toilette, von einer digitalisierten Gesellschaft mit Vorliebe für Gebrauchtwarenläden, von Museen, die Kindern eine ganze Etage widmen, und jede Menge persönlicher Erlebnisse.

„Ein Jahr in Kopenhagen“, 2015 im Verlag Herder.

192 Seiten, Flexcover
ISBN 978-3-451-06734-1
€ 12,99




Aktuelles zum Buch

Rückblick Lesung: Am 19. September, 19 Uhr, las ich im Ratskeller Schmölln aus „Ein Jahr in Kopenhagen“. Es gab dänische Smørrebrød und musikalische Umrahmung. Die Veranstaltung organisierte der Bibliotheksverein Schmölln. Die Buchhandlung Goerke war mit einem Bücherstand dabei. TV-Journalist Gunter Auer drehte ein kurzes Video dazu:

Rückblick Lesung im Lesegarten der Orangerie Darmstadt

Bei wunderschön sommerlichen Wetter durfte ich am 28. Juli im idyllischen Lesegarten der Orangerie Darmstadt sommerliche Passagen aus „Ein Jahr in Kopenhagen“ lesen. Besonders gefreut habe ich mich über die vielen interessierten Zuhörer, die viele Fragen zu dänischer Kultur gestellt haben.

Wunderschönes Wetter und sommerliche Passagen aus dem Buch "Ein Jahr in Kopenhagen".

Wunderschönes Wetter und sommerliche Passagen aus dem Buch „Ein Jahr in Kopenhagen“.

Der idyllische Garten der Orangerie in Darmstadt ist groß - Schilder zeigten den Weg zum versteckten Lesegarten.

Der idyllische Garten der Orangerie in Darmstadt ist groß – Schilder zeigten den Weg zum versteckten Lesegarten.

Rückblick Dänischer Abend in der Kultur- und Bildungswerkstatt Nöbdenitz

Gut besuchter und "hyggeliger" Dänemark-Abend.

Gut besuchter und „hyggeliger“ Dänemark-Abend.

In der bis auf den letzten Platz voll besetzten Kultur- und Bildungswerkstatt berichteten wir mit Bildern und Erzählungen vom Alltag in Kopenhagen und beantworten Fragen. Der kleine kognitive Ausflug ins Nachbarland wurde auch kulinarisch passend umrahmt.

Rückblick Mini-Lesung auf Burg Posterstein

Es ging um nisser, Milchreis und ein reichhaltiges Weihnachtsessen: Mini-Lesung bei der Ausstellungseröffnung im Museum Burg Posterstein.

Es ging um „nisser“, Milchreis und ein reichhaltiges Weihnachtsessen: Mini-Lesung bei der Ausstellungseröffnung im Museum Burg Posterstein.

Am 1. Advent, 29. November 2015, las ich in gemütlicher Atmosphäre im Begleitprogramm der Eröffnung der diesjährigen Weihnachtsausstellung im Museum Burg Posterstein. Ein Schwerpunkt der Ausstellung liegt auf skandinavischen Weihnachtsbräuchen und ich steuerte eine Passage über ein dänisches „julefrokost“, eine Weihnachtsfeier, bei. Neben skandinavischen Weihnachtsdekorationen zeigt das Museum bis 10. Januar 2016 eine Auswahl der über 500 Weihnachtskrippen aus aller Welt aus der Postersteiner Sammlung.

Rückblick Lesung im Gemeindehaus Wildenbörten (Thüringen):

Witziges rund ums Radfahren gab es bei der Lesung in Wildenbörten.

Witziges rund ums Radfahren gab es bei der Lesung in Wildenbörten.

An einem Dienstagabend, 10. November 2015, versammelten sich über 20 lesefreudige Menschen im Gemeindehaus Wildenbörten (Thüringen) zum Leseabend und hörten Geschichten aus vier verschiedenen Romanen – darunter „Ein Jahr in Kopenhagen“ und jede Menge Witziges rund ums Radfahren in der dänischen Landeshauptstadt.

Rückblick Lesung im romantischen Wasserturm:

Im bequemen Vorlese-Sessel im historischen Wasserturm in Ponitz.

Im bequemen Vorlese-Sessel im historischen Wasserturm in Ponitz.

Dicht gedrängt saßen am Samstag, 8. August 2015, 17 Uhr, ca. 20 Zuhörer, die meisten von ihnen noch nie in Dänemark gewesen, im historischen und liebevoll restaurierten Wasserturm in Ponitz. Ich selbst durfte im Vorlese-Sessel Platz nehmen und mich ein bisschen wie Hans Christian Andersen persönlich fühlen. Die Gastgeberin, die in dem kleinen Ort eine Art literarischen Salon betreibt und ihre Gäste immer mündlich und persönlich einlädt, servierte dänische Smørrebrød und – passend bei sommerlichen 30 Grad – Zitronen- und Pfefferminzwasser. Für mich gab es viele interessierte Fragen über Kopenhagen und Dänemark an sich – und einen grünen „Bücherwurm“ zum mit nach Hause nehmen!

Toll: "Ein Jahr in Kopenhagen" im Schaufenster.

Toll: „Ein Jahr in Kopenhagen“ im Schaufenster des Rats- und Unibuchladen in Greifswald.

Lesung "Ein Jahr in Kopenhagen" am 29. April in der Kultur- und Bildungswerkstatt in Nöbdenitz  (Foto: Marlis Geidner-Girod - danke!!)

Lesung „Ein Jahr in Kopenhagen“ am 29. April in der Kultur- und Bildungswerkstatt in Nöbdenitz (Foto: Marlis Geidner-Girod – danke!!)

Meine Lesung am 29. April 2015 in der Kultur- und Bildungswerkstatt im Pfarrhof Nöbdenitz war sehr gut besucht. Es ging um Einsiedlerkrebse, den Kopenhagener Fahrrad-Highway und warum Smørrebrød in Dänemark manchmal „scheißgut“ schmecken kann. Ich habe nicht nur viele bekannte Gesichter wiedergetroffen, es wurde auch herzlich gelacht und eifrig signiert.

Der Altenburger TV-Journalist Gunter Auer kündigt die Veranstaltung an und berichtete im Anschluss:

Rezensionen:

Ulrike Sokul schreibt wunderlieb über „Ein Jahr in Kopenhagen“ in ihrem Blog „Leselebenszeichen“

Kulturtussi bloggt „Kopenhagen mit Marlene“

Christina von Kulturplaneten schreibt „Ein Jahr in Kopenhagen mit @MH_TextWeb / Leseempfehlung #Buchtipp #Dänemark #Kopenhagen“

Lena von Lenas Welt der Bücher gibt 4 Sterne.

Julia von Letters from Juliet vergibt vier Herzen.

Sara Rebekka Vonk rezensiert „Ein Jahr in Kopenhagen“ für Alliteratus. (PDF zum Download)

Vielen, vielen Dank!

Museumskrimi für Kinder

Aktuelles zum Buch

TV-Journalist Gunter Auer berichtet über meine Lesung während der „Geisterferien auf Burg Posterstein“ from Burg Posterstein on Vimeo.

Geister-Krimi für kleine Museumsbesucher

Geister-Krimi für kleine Museumsbesucher

Das vom Thüringer Museum Burg Posterstein herausgegebene Kinderbuch „Ein Fall für Posti und Stein“ ist eine lustige Mischung aus Krimi, Ritter- und Geistergeschichte. Spannend und voller Spaß an ihrem detektivischen Dasein vermitteln Posti und Stein (jungen und älteren) Lesern ganz nebenbei auch regionale Geschichte.

Museum Burg Posterstein (Hrsg.)
Maja Quaas / Marlene Hofmann
Erscheinungsjahr 2010, Softcover
€ 15,00

Weitere Informationen und Bestellung über das Museum Burg Posterstein.


Illustrationen

Für verschiedene Kinderbücher der Thüringer Autorinnen Verena Zeltner und Elisabeth Dommer, sowie für das vom Museum Burg Posterstein herausgegebene Kinderbuch „Ein Fall für Posti und Stein“ habe ich Illustrationen gezeichnet. Eine Übersicht finden Sie in meiner Pinterest-Sammlung.

Folge Marlenes Pinnwand „Books / Bücher“ auf Pinterest.