Umfrageergebnis: Wo informiert sich ein kulturinteressiertes Publikum über Kulturthemen?

Umfrageergebnis: Wo informiert sich ein kulturinteressiertes Publikum über Kulturthemen?

Mitte Februar 2021 hatte ich festgestellt, dass auch jüngere Menschen nicht automatisch Social Media-affin sind – hier geht es zum entsprechenden Blogpost. Das war mir bereits vorher klar, doch hier ging es um eine kulturinteressierte Akademikergruppe, die im Museum arbeitet und von denen ein großer Anteil sich im Privaten gegen die Nutzung sozialer Netzwerke entschieden hat. Deshalb wollte ich wissen, … >>>

Kleine Umfrage: Wo informieren wir uns über Kultur?

Ausstellung mit Chloe Wise im Kunstmuseum HEART

Für eine Weiterbildungsveranstaltung zum Thema Social Media in Museen für die Volontäre des Museumsverbands Thüringen habe ich die Teilnehmer im Vorfeld gebeten, mir zu schreiben, welche sozialen Netzwerke sie privat und beruflich nutzen. Das Ergebnis hat mich zum Nachdenken gebracht – weshalb ich die Frage in einer SEHR KURZEN Umfrage an ein größeres Publikum weiterreichen möchte. Die Erkenntnisse teile ich … >>>

#Medienkompetent statt überreguliert

Seit meiner Schulzeit habe ich das Internet als Freiheitsraum begriffen, in dem ich ungehindert kreativ werden, mich ausprobieren und mich austauschen kann. Nach der anfänglichen “Anarchie”, gibt es inzwischen mehr und mehr Regeln für das World Wide Web. Natürlich zu unserem eigenen Schutz. Oder ist das Internet gerade dabei, auch in Europa weniger frei zu werden? — Ein paar Gedanken … >>>

Update: Thüringer Museen im Internet 2017

Schon 2013 und 2015 hab ich nachgesehen, was die Museen des Museumsverbands Thüringen im Internet treiben. Im Jahr 2017, dem Jahr als die Thüringer Landesregierung die #Museumsperspektive2025 vorgestellt hat, war es Zeit für ein Update: Wo stehen die Thüringer Museen zu Beginn des Jahres 2018? Das Ganze ist etwas umfangreicher geworden – hier kommt die Auswertung. Wie wurde gemessen? Dies … >>>

Followers verfolgen – oder nicht? – Museen debattieren über Follower-Strategie von Dachverbänden

An Freitagen wimmelt es auf Twitter traditionell von Empfehlungen: #FF – FollowFriday. Meist genutzt zur Bauchpinselung guter Twitter-Freunde, manche sollen über den Hashtag #FF tatsächlich zu weiteren relevanten Twitter-Konten bzw. zu weiteren interessierten Twitter-Followers finden. Letzten #FFreitag (30. Oktober 2015) warf das Museum Bamberg eine relevante Frage in die Runde: @ICOMDeutschland & @IcomOfficiel ,warum folgt ihr so wenigen Museen? … … >>>

Stichwort “Next Library”: Können sich deutsche Bibliotheken in Dänemark was abschauen?

Vor kurzem bin ich in einen kleinen Ort gezogen, der zu meiner Freude eine kleine, kommunale Bibliothek hat. Während diese aber – so wie sie ist, mitsamt aller Regale, Karteikarten, Hörspielkassetten und der meisten Bücher – problemlos in den Bestand eines kulturhistorischen Museums eingehen könnte, wird auch in Deutschland das Konzept Bibliothek weitergedacht. Der Weg geht langfristig in Richtung Digitalisierung, … >>>

Der ungeplante Mehrwert von Social Media – Klappe die 2.

Gerade erst hatte ich berichtet, wie das Museum für Archäologie in Hamburg mehr oder weniger zufällig und durch Facebook zu ungeplantem Mehrwert gekommen ist, fällt mir noch so ein Beispiel für die wunderbare Kreativität der Internetcommunity in die Hände. Wieder rein zufällig, entstand aus einer Unterhaltung im WWW heraus etwas Neues. C02 neutral bloggen Vor einem halben Jahr habe ich … >>>

Kann man die Followerpower in den sozialen Medien für Recherchezwecke nutzen?

Ich kenne Leute, die mobilisieren ihre Facebook-Community für alles mögliche: zur Suche von geeigneten Interviewpartnern, Illustratoren, Experten aller Art. Keine Frage, auch Museen können sich dieses Netzwerk – und bei weitem nicht nur auf Facebook! – zu Nutze machen. Je nach Spezialgebiet des Hauses könnte man die Massen an kulturinteressierten Menschen, die einem folgen, zu Hilfe rufen bei der Suche … >>>

Der ungeplante Mehrwert von Social Media – ein Beispiel

Mit Paukenschlag untermalt sieht man im Kurzfilm die virtuelle Rekonstruktion der historischen Hammaburg, während ein Sprecher mit passendem Hamburger Akzent die Geschichte erläutert. Das ist der Film zur großen Hammaburg-Sonderaususstellung des Archäologischen Museums Hamburg, der ursprünglich als Stummfilm auf der Facebook-Seite des Museums landete. Wie daraus ein lehrreiches Kurzfilmchen über die Anfänge Hamburgs wurde, ist ein glänzendes Beispiel für den … >>>

Update: Aktivität Thüringer Museen in sozialen Netzwerken

Inzwischen gibt es ein neues Update – Thüringer Museen im Social Web 2017. Im September 2013 hatte ich mich schon einmal an eine spontane Bestandsaufnahme der in sozialen Netzwerken aktiven Thüringer Museen gewagt. Jetzt bin ich selbst wieder Thüringerin und derzeit (unter anderem) für Marketing und Kommunikation im Museum Burg Posterstein verantwortlich. Beim Startcamp in München habe ich unter anderem … >>>